Start

Willkommen...

...bei der Johannisloge "Zum aufgehenden Licht" in Hannover.

...heute "nur" via Internet, morgen vielleicht schon in der Loge selbst? Sie werden, sehr geehrter Herr, auf Ihrem Weg durchs Internet schon auf die eine oder andere Beschreibung dessen gestoßen sein, was Freimaurerei ist, was sie will, was sie bieten kann, so dass wir an dieser Stelle auf weitere Erklärungen verzichten und Ihnen vielmehr in der gebotenen Kürze ein wenig über unsere Loge selbst sagen wollen.

Das "Aufgehende Licht" ist eine verhältnismäßig junge Loge und erst 1949 gegründet. Das Mitgliederverzeichnis unserer Loge zieren somit auch nicht die Namen berühmter Freimaurer wie Friedrich der Große, Gotthold Ephraim Lessing oder Wolfgang Amadeus Mozart. Wir sind aber dankbar, auf dem Fundament dessen, was uns in einem Vierteljahrtausend viele berühmte und ebenso viele nicht so prominente Brüder durch Wort und Tat hinterlassen haben, unser Denken und Handeln nach christlich ethischen Normen ausrichten und im Rahmen unserer Möglichkeiten für eine bessere Welt, für ein menschlicheres Miteinander eintreten zu können. Die Dankbarkeit gegenüber den uns vorangegangenen Brüdern darf aber nicht dazu führen, uns auf eventuellen "Lorbeeren" auszuruhen. Hier und heute sind wir gefordert - und hier und heute haben wir uns zu bewähren. In dieser Verpflichtung und in diesem Bemühen wissen wir 40 Brüder des "Aufgehenden Lichts" uns mit 600 Brüdern in Hannover, mit 14.000 in Deutschland und mit ca. 6 Millionen in aller Welt brüderlich verbunden.

Für unsere Zusammenkünfte steht uns unser schönes Logenhaus in der Lemförder Straße 7 zur Verfügung, dessen Räumlichkeiten wir mit befreundeten hannoverschen Logen gemeinsam nutzen.
Im Logenhaus sorgt eine engagierte Gastronomie für unser leibliches Wohl, so dass außer den rituellen Arbeiten im geschlossenen Bruderkreis auch Gelegenheit besteht, uns in geselliger harmonischer Runde zusammenzufinden. Zu vielen dieser Veranstaltungen sind auch unsere Ehefrauen, die wir liebevoll Schwestern nennen, sowie Freunde und Gäste herzlich eingeladen.

Wenn Sie nun, sehr geehrter Herr, nach diesen Zeilen ein wenig neugierig geworden sind und wenn Sie neben den alltäglichen Dingen schon einmal die Muße gefunden haben zu fragen "Woher komme Ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn des Lebens?". Wenn Sie dann bereit und in der Lage sind, grundsätzlich einen Abend in der Woche (in unserer Loge den Montag) sich mit Gleichgesinnten in der Loge zu treffen - und wenn, was sehr wichtig ist, die Gefährtin Ihres Lebens einem solchen Ansinnen gegenüber positiv eingestellt ist: Dann seien Sie uns als "ein freier Mann von gutem Ruf" herzlich willkommen. Die Brüder der Johannisloge "Zum aufgehenden Licht" freuen sich darauf, Sie kennen zu lernen.

Zum guten Schluss sei folgender Hinweis erlaubt: Die rituellen Versammlungen in der Loge, die "Arbeiten", finden bekanntermaßen unter Brüdern, unter Männern statt; die Damen nehmen daran nicht teil. Für eine Diskussion über ein Für oder Wider ist hier nicht die rechte Zeit und der passende Ort. In den Seiten der Großen Landesloge finden Sie auch den Beitrag einer Frau. Wenn Sie sich also als Internet-Surferin für diese Zeilen interessiert haben, sei Ihnen, sehr verehrte Dame, für Ihr Interesse vielmals gedankt; und geben Sie Ihren - vielleicht positiven - Eindruck bitte an Ihren Freund, Ihren Lebensgefährten, Ihren Ehemann mit unseren herzlichen Grüßen weiter.
An Sie alle nochmals vielen Dank für Ihr Interesse.

 
Unsere Loge

Gegründet am 29. Oktober 1948, gestiftet am 13. Februar 1949, arbeitend unter der Konstitution der Großen Landesloge der Freimaurer von Deutschland Matrikel - Nr. 233 und den Vereinigten Großlogen von Deutschland - Bruderschaft der Freimaurer -Patent - Nr. 796